Neues aus unserem Büro

5. ASORS - Jahreskongress

Am 31. März und 01. April 2017 fand der Fünfte Jahreskongress der Arbeitsgemeinschaft Supportive Maßnahmen in der Onkologie, Rehabilitation und Sozialmedizin (ASORS) der Deutschen Krebsgesellschaft in München statt.

Mehr als 200 Teilnehmer besuchten das wissenschaftliche Programm bestehend aus zwei Impulsvorträge, 18 Vorträgen und einer Keynote-Lecture von Professor Richard Gralla aus New York sowie 9 Workshops.
Sechs PreisträgerInnen erhielten einen Best-Abstract-Preis und stellten in einem Kurzvortrag ihr prämiertes Poster vor.

Ein weiterer Kongress in den USA in der Vorweihnachtszeit

Weihnachtliche Atmosphäre im SABCS Eingangsbereich
Lichterglanz in der Hotelhalle
Das Hotel lag direkt "Riverside"

Im Anschluß an den ASH in San Diego ging es für Frau Dr. Ortner gleich weiter zum nächsten Kongress (6. - 10.12.2016) - dem SABCS in San Antonio (Texas).

Dieses internationale Symposium mit dem Themenschwerpunkt "Brustkrebs" hatte auch in diesem Jahr wieder ca. 7.500 Teilnehmer aus insgesamt 90 Ländern zu verzeichnen.

Kongress-Besuche in der Vorweihnachtszeit

Frau Dr. Ortner bereits voll und ganz im ASH-"Fieber"
Konferenz während des ASH 2016
Der Presseraum des ASH Kongresses
ASH - Messehalle - Impressionen
Der 5 km ASH-Run, den Frau Dr. Ortner erfolgreich absolvierte
Journalisten_Abendessen in netter Damenrunde
Weihnachtsimpressionen - amerikanischer Weihnachtsbaum!

Wie jedes Jahr im Dezember nahm Frau Dr. Ortner als Journalistin an wichtigen Kongressen in Amerika teil. Als erste "Station" stand der ASH in San Diego auf dem Programm. Von dort aus brachte Frau Dr. Ortner die neuesten Erkenntnisse aus dem Bereich der Hämatologie mit.

Um für die nötige "Kongress-Entspannung" zu sorgen, nahm Frau Dr. Ortner erfolgreich am 5 km ASH-Run in San Diego teil.

Für Sie nun einige Impressionen vom ASH in San Diego.

Das erste POMME-med Mädl hat das Licht der Welt erblickt

Da hatte es sich Lisa Marie noch gemütlich im Bauch Ihrer Mama gemacht

Unsere Mitarbeiterin Carina Jung hat am Freitag, den 28. Oktober 2016 ein Töchterchen zur Welt gebracht. Die neue Erdenbürgerin hört auf den schönen Namen Lisa Marie, wiegt 2.550 Gramm, ist 47 cm groß und kam ein paar Tage früher auf die Welt als errechnet.

Mit Lisa Marie hat die POMME-med nach insgesamt drei Buben - einen von Mascha Pömmerl (Moritz) und zwei von Steffi Weiss (Ferdinand und Quirin) endlich auch mal ein Madl zu präsentieren.

Wir freuen uns mit den glücklichen Eltern und gratulieren ihnen ganz herzlich.

Besuch auf dem 183. Münchner Oktoberfest

Ein richtiges "Wiesn-Madl" in fescher Tracht
Unterhalb der Bavaria stand ein zünftiges  Pferdegespann

Nachdem uns Münchnern der Wettergott zum Start des 183. Münchner Oktoberfests gar nicht wohlgesonnen war, kam Mitte der ersten Woche endlich die Sonne wieder zum Vorschein – Bilderbuchwetter! Das musste Chefin Frau Dr. Ortner bei einem privaten Mittagswiesn-Besuch ausnutzen.

Der erste Schultag für Moritz Pömmerl

Die Schultüte ist fast so groß wie Moritz
Oh je, jetzt beginnt der Ernst des Lebens für Moritz
Der erste Schultag ist schon vorbei - es war gar nicht schlimm
Und das ist natürlich das Schönste am ersten Schultag - der Inhalt der Schultüte

Am Dienstag, den 13. September war es auch in Bayern endlich soweit. Der von vielen ABC-Schützen heißersehnte erste Schultag war gekommen.
Auch für Moritz, den 6-jährigen Sohn unserer Mascha Pömmerl, begann der "Ernst des Lebens". Wobei Moritz es schon Wochen vorher gar nicht mehr erwarten konnte, endlich in die 1. Klasse der Grundschule zu kommen.
Mit seiner selbstgebastelten Schultüte machte sich Moritz mit seinen Eltern auf den Weg zur Schule. Dort wurden die ABC-Schützen mit einem "Schulrapp" der höheren Klassen erst einmal willkommen geheissen.

Wobei wir uns bei den Fotos nicht ganz sicher ist, wer am ersten Schultag aufgeregter war - "Mama" Mascha Pömmerl oder Sohn Moritz.

Wir haben nun aus sicherer Quelle erfahren, dass Moritz nach fast zwei Wochen Schule immer noch begeistert ist und jeden Tag noch gerne hingeht.

Betriebsausflug mit Nachwuchs

Das war der jüngste "Betriebsausflügler" - der sieben Monate alte Quirin
Der Ferdinand  und der Moritz waren auch dabei
Gemütliches Mittagessen unter schattigen  Bäumen

Bei herrlichem Sommerwetter feierten wir am 8. August im nahegelegenen „Reitsberger Hof“ mit eigenem Reitstall und Bio-Bauernhof den Geburtstag von
Dr. Petra Ortner (2.8.) und Dr. Claudia Schöllmann (3.7.) nach.
Natürlich war auch der Nachwuchs von Steffi Weiss (Quirin und Ferdinand) und Mascha Pömmerl (Moritz) eingeladen.
Schade, das nur 1 x im Jahr Geburtstag gefeiert wird !

34. Fachpresse- Workshop der POMME-med

Am Mittwoch, den 27. Juli fand im Hotel Excelsior der 34. Fachpresseworkshop mit Highlights vom ASCO, EHA und MASCC in München statt.

Zum 25 jährigen Jubiläum dieser Fortbildungsveranstaltung für die medizinische Fachpresse gab Dr. Petra Ortner einen Rückblick über die Historie des Fachpresseworkshops. Moderiert durch Frau Prof. Petra Feyer stellten die renommierten Experten Prof. Hans-Joachim Schmoll, Prof. Clemens Wendtner, Dr. Norbert Schürmann und Dr. Friedrich Overkamp aktuelle Daten aus Hämatologie, Onkologie und Supportivtherapie vor.

Der 34. Fachpresse-Workshops stiess bei allen Beteiligten/ Besuchern auf positive Resonanz.

Hat unsere Chefin den Beruf gewechselt.....

Petra - schau, wie ich schau
Ich glaub, ich bleib' gleich hier

und ist nun "staatlich-geprüfte" Koala Betreuerin geworden?

Nein, natürlich nicht - auch wenn es fast so aussieht. Nachdem der MASCC in diesem Jahr in Australien (Adelaide) stattfindet, hat Dr. Petra Ortner in der kongressfreien Zeit einen Ausflug zu den putzigen Koalas unternommen.
Man hat den Eindruck, dass es bei beiden "Liebe auf den ersten Blick" ist.

Erste Eindrücke vom ASCO in Chicago

Dr. Petra Ortner genießt noch die "Ruhe vor dem Sturm"
Unsere Chefin wirkt auf einmal "ganz klein"
Diese himmlische ASCO Ruhe genießt auch Dr. Claudia Schöllmann

Am Mittwoch, den 1. Juni startete das POMME-med-ASCO-Team - Dr. Petra Ortner und Dr. Claudia Schöllmann - von München aus nach Chicago. Die beiden genossen die himmlische Ruhe vor dem "ASCO-Sturm" - hier nun einige Dokumentarfotos

Seiten